EINE GLOBALE BEWEGUNG

In Großbritannien hat Veganuary dazu beigetragen, einen Masseneffekt in den Gewohnheiten der Verbraucherinnen und Verbraucher herbeizuführen. Die Zahl der vegan lebenden Menschen hat sich dort zwischen 2014 und 2019 vervierfacht, rund ein Drittel der Bevölkerung isst weniger oder gar kein Fleisch mehr. Mit fortschreitender Etablierung des Veganuary haben wir all unsere Erfahrungen genommen und den Veganuary in weiteren Ländern gestartet, sodass es im Januar 2020 auch in Deutschland, den USA, Südafrika und Chile Kampagnen gab. Und natürlich planen wir, dass der Veganuary noch größer wird!

Nachdem sich der Name Veganuary in Großbritannien etabliert hat, erweitern wir unsere Arbeit nun auch auf andere Länder, angefangen mit Deutschland, den USA, Südafrika und Chile, wo wir ab Januar 2020 die Veganuary-Kampagne offiziell starten.

Zusätzlich zu unseren eigenen Kampagnen arbeiten wir in über 15 Ländern mit zahlreichen anderen NGOs, Initiativen und gemeinnützigen Vereinen aus den Bereichen Tierschutz, Ernährungssicherheit und Umweltschutz zusammen, um die Veganuary-Kampagne auch in anderen Sprachen und kulturellen Kontexten anbieten zu können.

Das häufigste Feedback, das wir bekommen, ist: „Der Umstieg zur veganen Ernährung hat mein Leben verändert“ und „Ich wünschte, ich hätte es schon früher getan“.