Brunch Muffins

Planted & Oatly

Brunch Muffins

Dieses Rezept wurde uns zur Verfügung gestellt von Planted und Oatly.

 

Für 12 bis 14 Muffins

Zutaten

Für die Muffins:

60 ml Rapsöl, plus etwas mehr zum Anbraten

2 Knoblauchzehen, gepresst

50 g Lauch

80 g Zucchini

100 g Paprika

100 g Tomaten

160 g planted.pulled BBQ (oder eine Alternative deiner Wahl)

1/2 TL Salz

Pfeffer nach Belieben

1/4 TL Muskat

1/2 TL Chiliflocken

240 g Mehl

50 g Sojamehl

1 TL Backpulver

200 ml Oatly Hafer Cuisine (oder eine Alternative deiner Wahl)

100 g veganer Reibekäse

 

Für das Bärlauch-Topping: 

200 g veganer Frischkäse

125 g weiche vegane Butter

70 g Bärlauch (alternativ Schnittlauch)

Salz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung

  1. Einen Schuss Öl in einer Pfanne erwärmen und den Knoblauch anschwitzen. Den Lauch, die Zucchini, die Paprika und die Tomaten kleinschneiden, gemeinsam mit dem planted.pulled oder einer anderen Fleischalternative in die Pfanne geben und für 5 Minuten scharf anbraten. Im Anschluss mit Salz, Pfeffer, Muskat und Chiliflocken würzen und zum Abkühlen beiseitestellen.
  2. Mehl, Sojamehl und Backpulver in einer Schüssel vermengen. Oatly Hafer Cuisine oder eine andere Kochsahne-Alternative und das Rapsöl hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Die gebratenen Zutaten und den Reibekäse hinzugeben und noch einmal gut vermengen.
  3. Den Teig in ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech füllen und bei 180 Grad Umluft für 40 Minuten goldbraun backen. Im Anschluss die Muffins auskühlen lassen.
  4. Für das Topping die vegane Butter einige Minuten auf höchster Stufe aufschlagen, dann den Bärlauch waschen, gut trocknen, klein hacken und mit dem Frischkäse unter die aufgeschlagene Butter rühren. Die Mischung noch einmal einige Minuten aufschlagen und zum Abschluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Das Topping mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle auf den einzelnen Muffins verteilen. Alternativ darauf verstreichen.

 

Bereit für deinen Veganuary?

Veganuary motiviert und unterstützt Millionen von Menschen auf der ganzen Welt dabei, die pflanzliche Ernährung zu entdecken – im Januar und darüber hinaus. Bist du auch dabei?