Chocolate Chip Cookies

Cynthia Barcomi

Für ca. 20 Cookies, je nach Größe

Zutaten

140 g Mehl
60 g Stärke
1⁄2 TL Natron
1⁄2 TL Backpulver
1⁄2 TL Salz
300 g vegane Zartbitterschokolade, grob gehackt

120 g Pflanzenöl oder geschmolzenes Kokosfett, abgekühlt
50 ml Wasser

90 g brauner Zucker
90 g Zucker
100 g Apfelmus
1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung

  1. Mehl, Stärke, Natron, Backpulver, Salz und gehackte Schokolade in einer Schüssel vermengen.
  2. Mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer das Pflanzenöl und beide Zuckersorten einige Minuten lang schlagen. Wasser und Vanilleextrakt dazugeben und weiterrühren. Geschwindigkeit reduzieren und die Mehl-Schokolade-Mischung in drei Etappen dazugeben. Dabei nur so lange mischen (5 bis 10 Sekunden), bis der Teig gerade zusammenkommt. Die Schüssel zudecken und mindestens ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank stellen – der Teig lässt sich besser verarbeiten, wenn er kalt und entspannter ist.
  3. Ofen auf 175°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Mit einem Esslöffel, einem Eiskugelportionierer oder mit der Hand gleich große Teigkugeln auf das Backblech setzen. So lange backen, bis sie goldfarben sind – je nach Größe der Cookies dauert das etwa 11 bis 13 Minuten.
  5. Das Backblech mit den Cookies zum Abkühlen 10 Minuten auf ein Metallgitter stellen.

Bist du bereit für dein Veganuary-Erlebnis?

Veganuary ist die größte vegane Bewegung der Welt und inspiriert Menschen dazu, im Januar sowie den Rest des Jahres eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren.