Tikka-Tofuspieße mit Apfel-Krautsalat

Mindful Chef

Für 2 Portionen

 

Zutaten

1/2 Apfel

50 g frischer Rotkohl

1 Handvoll frischer Koriander

40 g frischer Grünkohl

2 Knoblauchzehen

1 Limette

Salz

Pfeffer

250 g brauner Basmatireis

4 Spieße

1 EL Tikka Masala-Paste

225 g Räuchertofu

etwas Pflanzenöl

½ TL Kurkuma

80 g pflanzlicher Naturjoghurt

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220 °C vorheizen.
  2. Das Räuchertofu abtropfen und trockentupfen, dann in etwa 12 bis 16 gleichgroße Würfel schneiden.
  3. In einer beschichteten Pfanne 1 EL Pflanzenöl erhitzen. Die Tofuwürfel darin von allen Seiten goldbraun anbraten.
  4. In der Zeit die Marinade vorbereiten: Den Knoblauch schälen und pressen, die Limette halbieren. In einer Schüssel den Knoblauch mit der Hälfte des Joghurts, der Tikka Masala-Paste, etwas Salz und dem Saft einer Limettenhälfte gut vermischen.
  5. Wenn das Tofu angebraten ist, etwa 3 bis 4 Würfel auf jeden Spieß stecken. Die Spieße in eine Ofenfeste Form oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und gleichmäßig mit der Marinade bedecken. Für etwa 7 Minuten im Ofen backen.
  6. Den Reis kochen und den Grünkohl grob hacken. Den Reis und den Grünkohl in die Pfanne geben, das Kurkumapulver, etwas Salz und Pfeffer und 2 EL Wasser hinzugeben. Kurz anbraten, bis der Grünkohl in dem Reis zusammengefallen ist.
  7. Für den Apfel-Krautsalat den frischen Rotkohl reiben oder sehr fein schneiden. Den halben Apfel reiben. Die Korianderblätter grob hacken. Alles in einer Schüssel mit der übrigen Hälfte des Joghurts und dem Saft der zweiten Limettenhälfte vermischen. Mit Salz abschmecken.
  8. Den Kurkuma-Reis mit Grünkohl auf Schälchen verteilen. Die gebackenen Tofuspieße daraufsetzen und mit Apfel-Krautsalat servieren.

Bereit für deinen Veganuary?

Veganuary motiviert und unterstützt Millionen von Menschen auf der ganzen Welt dabei, die pflanzliche Ernährung zu entdecken – im Januar und darüber hinaus. Bist du auch dabei?