Vegane Satéspieße mit Erdnusssauce

von Vantastic Foods

Vegan Satay Sticks - a recipe by Vantastic foods

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: 20 Min.

Dieses Rezept wurde uns zur Verfügung gestellt von Vantastic Foods

Zutaten

500 g vegane Alternative zu Hähnchenfleisch (z. B. Vantastic foods vegane Hähnchenbällchen in Sesamöl)

4 EL Pflanzenöl (z. B. Byodo Bratöl Klassik)

 

Für die Sauce:

1 Zwiebel

1 EL Pflanzenöl (z. B. Byodo Bratöl Klassik)

100 ml Kokosmilch, z. B. Rapunzel Kokosmilch

150 g grobe Erdnussbutter, z. B. Rapunzel Peanutbutter Crunchy

2 EL Lupinensauce, z. B. Alberts Lupinensauce

1 EL Xylit, z. B. Xucker Premium

Salz

Pfeffer

1 EL pikanter Gemüseaufstrich, z. B. Zwergenwiese Streichs Drauf Chilinake

½ Bund Koriander, alternativ auch Minze oder Petersilie

 

Außerdem:

12 Holzspieße

Zubereitung

  1. Schäle als Erstes die Zwiebel, schneide sie in Würfel und lasse sie in 1 EL Öl in einem Topf anschwitzen.
  2. Dann kommt die Kokosmilch mit in den Topf. Sobald diese heiß ist, kannst du die Erdnussbutter hinzugeben und die Sauce mit einem Schneebesen schön glattrühren.
  3. Schmecke das Ganze mit der Lupinensauce, Xylit, Salz, Pfeffer und dem Gemüseaufstrich deiner Wahl ab. Zupfe dann die Korianderblätter vom Stiel ab, hacke sie klein und gib sie hinzu.
  4. Nun stecke die veganen Hähnchenbällchen oder -stücke auf Holzspieße, lasse das übrige Öl in einer Pfanne heiß werden und brate die Spieße anschließend darin rundherum an. Schon sind deine veganen Satéspieße fertig und können mit der Erdnusssauce serviert werden.

 

Tipps:

  • Die Sauce lässt sich im Kühlschrank für einige Tage lagern, wenn du sie noch heiß in Schraubgläser abfüllst.
  • Falls du Koriander nicht magst, kannst du ihn einfach durch Petersilie oder auch Minze ersetzen.
  • Deko gefällig? Garniere das Gericht einfach mit gehackten Erdnüssen und ein paar frischen Korianderblättern.

Bist du bereit für dein Veganuary-Erlebnis?

Veganuary ist die größte vegane Bewegung der Welt und inspiriert Menschen dazu, im Januar sowie den Rest des Jahres eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren.