Veganer Sonntagsbraten mit Portweinsauce und Spinatknödeln

von Vantastic Foods

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 50 Min.

Zutaten

  1. Zutaten:
  2. 1 kg Vantastic Foods Veggie Braten Deluxe
  3. 5 EL Sonnenblumenöl (z. B. von Byodo)
  4. 1 Schalotte
  5. 1 TL Tomatenmark
  6. 200 ml Gemüsebrühe
  7. 200 ml Rotwein oder Traubensaft
  8. 3 EL getrocknete Cranberries
  9. 1 EL Bratensauce (z. B. von Marigold)
  10. 2x Eden Bio-Semmelknödel
  11. 100 g TK-Spinat
  12. Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung:

Den veganen Braten in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Den Spinat auf einem Sieb auftauen lassen.

Schalotte würfeln und in 2 EL Sonnenblumenöl in einem Topf anschwitzen. Wenn die Schalotten etwas Farbe bekommen haben das Tomatenmark ca. 2 Min. mit anschwitzen. Anschließend mit Portwein und Brühe ablöschen, Cranberries zugeben und ca. 20 Min. köcheln lassen. Die Bratensauce einrühren und eventuell bis zur gewünschten Konsistenz weiter reduzieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen und warmhalten.

Die Semmelknödelmasse aus den Beuteln entnehmen und in eine Schüssel geben. Mit 300 ml kalten Wasser übergießen und 10 Min. quellen lassen.

Den Spinat grob hacken und unter die Knödelmasse heben.

Aus der Masse ca. 12 Knödel formen und in wallendem Salzwasser für ca. 15 Min. garen.

Den veganen Braten im verbliebenen Öl goldbraun von beiden Seiten anbraten und zusammen mit Portweinsauce und Knödeln servieren.

Dazu passen je nach Saison oder Anlass fast alle Arten von Gemüse.

 

Tipp:

  • Für eine alkoholfreie Variante kann der Portwein einfach durch dunklen Traubensaft ersetzt werden.
  • Anstelle des Spinats können Knödel auch mit getrockneten Pflaumen, gehackten Nüssen oder geschmorten Zwiebeln zubereitet werden.

 

Dieses Rezept wurde uns zur Verfügung gestellt von: Vantastic Foods

Bist du bereit für dein Veganuary-Erlebnis?

Veganuary ist die größte vegane Bewegung der Welt und inspiriert Menschen dazu, im Januar sowie den Rest des Jahres eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren.