Wildreis mit Kokos-Gemüse-Curry und gebratenem veganem Carpaccio

von Vantastic Foods

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 35 Min.

Zutaten

  1. Zutaten:
  2. 250 g Wildreis
  3. 3 Karotten
  4. 2 Zucchini
  5. 1 Bund Thaispargel
  6. 100 g Zuckerschoten
  7. 1 Dose Kokosmilch
  8. 1 TL Streuwürze (z. B. von Pfiffikuss)
  9. 1 TL Vantastic Foods Vlavorite – Kala Namak (Indisches Schwarzsalz)
  10. 1 TL Kurkuma
  11. 2 TL Kokosöl
  12. 1 TL gelbe Currypaste
  13. 2x Vantastic Foods Carpaccio Classic, 90g

Zubereitung

Zubereitung:

Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Zuckerschoten halbieren. Zucchini in Würfel schneiden, sowie vom Thaispargel die Enden abschneiden.  

In einem Topf die Kokosmilch mit 250 ml Wasser und der Streuwürze  aufkochen, Currypaste und Kurkuma einrühren. Karotten und Zucchini zugeben und unter leichtem köcheln garen. Kurz bevor das Gemüse im Curry gar ist, die Zuckerschoten und den Spargel zugeben. Beiseite stellen und warmhalten.  

Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten. 

Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Die Scheiben der veganen Carpaccio-Alternative zu Carpaccioscheiben halbieren und im Öl anbraten. 

Das Curry mit Salz abschmecken und alles gemeinsam mit den veganen Alternativen zu  Carpaccioscheiben und dem Reis servieren. 

 

Tipp: 

  • Um die Scheiben der veganen Carpaccio-Alternativen optisch aufzuwerten, können sie auch in einer Grillpfanne (statt in einer normalen Pfanne) zubereitet werden. Das funktioniert natürlich auch auf dem Grill. 
  • Um die Schärfe Currys zu variieren, kann man auch rote oder grüne Currypaste verwenden. Grün gilt als die schärfste, rot als mittlere und gelb als die mildeste Variante. 

 

Dieses Rezept wurde uns zur Verfügung gestellt von: Vantastic Foods

Bist du bereit für dein Veganuary-Erlebnis?

Veganuary ist die größte vegane Bewegung der Welt und inspiriert Menschen dazu, im Januar sowie den Rest des Jahres eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren.