Süßkartoffel-Pakoras

Sasha Gill

Diese Pakoras musst du nicht unbedingt mit Süßkartoffeln zubereiten – du kannst so auch toll anderes Gemüse wie Zucchini oder Kohl verwerten.

Für etwa 12 Pakoras

 

Zutaten

  1. 90 g Kichererbsenmehl
  2. 45 g Reismehl
  3. 1 ½ TL Maismehl
  4. 2 TL Garam Masala
  5. ½ TL Kurkuma
  6. 1 TL Kreuzkümmel
  7. ¼ TL Chilipulver
  8. 1 Stück Ingwer, ca. 1 cm, fein gehackt
  9. ½ TL Salz
  10. ¼ TL schwarzer Pfeffer
  11. 125 ml Pflanzenmilch
  12. 1 Gemüsezwiebel, geschält und fein gerieben
  13. 1 große Süßkartoffel, geschält und fein gerieben
  14. etwas Pflanzenöl
  15. Naturjoghurt und Minzblätter zum Servieren

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 230 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die verschiedenen Mehlsorten in eine große Schüssel sieben und die Gewürze, den geriebenen Ingwer sowie Salz und Pfeffer hinzugeben.
  3. Nach und nach die Pflanzenmilch hinzugeben, bis ein glatter Teig entsteht. Die geriebene Zwiebel und die geriebene Süßkartoffel unterheben. Wenn der Teig zu fest ist, noch etwas mehr Pflanzenmilch hinzugeben.
  4. Den Teig mit einem großen Löffel portionsweise auf das Backblech geben. Die Pakoras für 15 Minuten backen, dann mit etwas Pflanzenöl bepinseln und für weitere 5 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
  5. Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.
  6. Besonders lecker sind die Pakoras in Kombination mit einem Minzjoghurt: Dazu einfach Pflanzlichen Naturjoghurt mit einer Handvoll Minzblättern in den Mixer geben und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft oder nach Belieben Knoblauch abschmecken.

 

 

Aus: Jackfruit and Blue Ginger, Sasha Gill

Bereit für deinen Veganuary?

Veganuary motiviert und unterstützt Millionen von Menschen auf der ganzen Welt dabei, die pflanzliche Ernährung zu entdecken – im Januar und darüber hinaus. Bist du auch dabei?