Zucchini-Mandel-Küchlein

summery courgette and almond patties vegan close up

Für 2 Portionen

Zutaten

Zucchini-Mandel-Küchlein:

300 g Zucchini, gerieben (2 kleine oder 1 große

120 g gemahlene Mandeln

70 g Weizenmehl

3 EL Tahini

2 1/2 EL lemon juice

2 TL Majoran, frisch oder 1 TL Majoran, getrocknet

1 TL fein gehackter Knoblauch

3/4 TL Salz

Pfeffer nach Belieben

Pflanzenöl zum Anbraten

Außerdem:

Pflanzlicher Joghurt oder Hummus als Dip

Zubereitung

  1. Reibe die Zucchini und vermenge sie mit den anderen Zutaten für die Küchlein in einer Schüssel.
  2. Forme aus dem Teig kleine Bälle (je nachdem, wie groß du deine Küchlein haben möchtest).
  3. Gib einen großzügigen Schuss Pflanzenöl in eine Pfanne und platziere die Teigbällchen mit Abstand zueinander darin, sobald das Öl heiß ist. Drücke die Bällchen mit einem Pfannenwender flach, sodass sie etwa 1,5 cm dick sind.
  4. Brate die Küchlein von beiden Seiten an, bis sie knusprig sind.
  5. Serviere die Küchlein mit Pflanzenjoghurt oder Hummus als Dip.

Tipp: Für eine glutenfreie Variante kannst du das Weizenmehl auch durch dieselbe Menge gemahlene Mandeln ersetzen. Falls der Teig dann nicht mehr ausreichend binden sollte, hilft ein Löffel Sojamehl.

Bist du bereit für dein Veganuary-Erlebnis?

Veganuary ist die größte vegane Bewegung der Welt und inspiriert Menschen dazu, im Januar sowie den Rest des Jahres eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren.