Champignon-Burger und Kichererbsenfritten

von Vantastic Foods

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 30 Min. + Kühlzeit ca. 45 Min.

Zutaten

  1. Zutaten:
  2. 4 L’Angelus Hamburger Buns mit Sesam
  3. 4 Vantastic Burger
  4. 6 große Champignons
  5. 2 Tomaten
  6. 2 rote Zwiebeln
  7. 8 Scheiben Violife Scheiben mit Cheddar Geschmack
  8. 2 EL Senf (z. B. von Byodo)
  9. 2 EL Tomatenketchup
  10. 1 Kopf Romanasalat
  11. 200 g Kichererbsen
  12. 1,5 EL Vantastic Foods Hefeflocken
  13. 1 EL Olivenöl (z. B. von Byodo)
  14. 750 ml Bratöl (z. B. von Byodo)

Zubereitung

Zubereitung:

Die Kichererbsen in einem Mixer fein mahlen, in einen Topf geben und mit 700 ml Wasser, den Hefeflocken, Salz und Olivenöl unter ständigem Rühren zu einer festen Masse einkochen. Sobald eine feste Konsistenz erreicht ist, die Masse ungefähr 1,5 cm dick auf ein mit Backpapier belegtes Blech verstreichen. 

Anschließend im Kühlschrank auskühlen lassen. 

Die Champignons mit einer Bürste reinigen, die Enden abschneiden und mit den Tomaten und den Zwiebeln in Scheiben schneiden, beiseitestellen. 

Den Romanasalat vom Strunk befreien, die einzelnen Blätter waschen und trocknen. 

Backofen auf 100°C vorheizen. Vom Bratöl 5 El beiseitestellen, den Rest in einem Topf auf ungefähr 170°C erhitzen. Die Kichererbsenmasse in Streifen schneiden und im Öl goldbraun ausbacken. Anschließend im Ofen warmhalten. 

Die Burgerbrötchen halbieren und ebenfalls in den Ofen legen. 

In einer Pfanne 3 EL des restlichen Öls erhitzen und die Champignons darin anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen  

Im verbliebenen Öl auch die Burger goldbraun anbraten. 

Die Brötchen aus dem Ofen nehmen. Die Innenseiten mit Senf und Ketchup bestreichen. Auf die Unterseite jeweils Burger, Cheddar (vegane Alternative zu Cheddar)Xzwei Scheiben der Käsealternative, Champignons, Zwiebelringe, Tomatenscheiben und Salat verteilen, zuklappen und mit den Fritten servieren. 

 

Tipps: 

  • Die Saucen auf dem Burger können natürlich je nach Geschmack variiert werden. Probier doch zum Beispiel mal den Byodo Mango-Balsamico-Senf.
  • Das Tolle an den Kichererbsenfritten ist, dass man sie nach Belieben würzen kann. Einfach vor dem Einkochen unter die Masse mischen. Für eine orientalische Note zum Beispiel etwas Nelke, Sternanis, Kardamom, Zimt oder Safran hinzugeben. Vorsicht: Die Gewürze sind sehr intensiv. 

 

Dieses Rezept wurde uns zur Verfügung gestellt von: Vantastic Foods

Bist du bereit für dein Veganuary-Erlebnis?

Veganuary ist die größte vegane Bewegung der Welt und inspiriert Menschen dazu, im Januar sowie den Rest des Jahres eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren.